Gesundheitsprobleme

  1. A
  2. Ä
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. Ö
  18. P
  19. Q
  20. R
  21. S
  22. T
  23. U
  24. Ü
  25. V
  26. W
  27. X
  28. Y
  29. Z
  • BAKTERIENINFEKTIONEN GENERELL

    Verursachen Entzündungen und Vergiftungen in variierendem Grad, stets abhängig vom Bakterientyp und der Widerstandskraft des Betroffenen. Typische Bakterientypen sind Colibakterien, Campylobakten, Legionella, Listeria, Salmonellen u.a.
  • BAUCHSPEICHELDRÜSEN-ENTZÜNDUNG

    Schmerzhaftes Leiden mit Übelkeit, Erbrechen und leichtem Fieber. Kann infolge von Steinbildung in den Gallenwegen oder von der Bauchspeicheldrüse verursacht werden, wo die Verdauungsenzyme, die nicht wegkommen, die Bauspeicheldrüse angreifen.
  • BETTNÄSSEN

    Die Ursachen für Bettnässen können erblich bedingt sein. Oder auch: Eine zu kleine Blase, ein Hormon-Ungeleichgewicht, kann eine zu grosse nächtliche Urinproduktion verursachen, Nahrungsmittelallergie und Ernährungsmangel.
  • BIENENSTICH - WESPENSTICH

    Bienen- und Wespenstiche können bei manchen Menschen allergische Reaktionen hervorrufen. Die Symptome reichen von Schwellungen und Atembeschwerden bis hin zur Bewußtlosigkeit.
  • BLÄHUNGEN

    Darmgase sind normal. Wenn wir essen oder trinken, schlucken wir viel Luft. Diese ist in der Regel geruchslos. Größere Mengen unangenehmer Luft entstehen, wenn eine gesunde Darmflora von Fäulnisbakterien abgelöst wird.
  • BLASENENTZÜNDUNG

    Eine Entzündung in der Urinblase mit häufigem, beißendem Wasserlassen, unklarem, evt. schlecht riechendem Urin und Unterleibsschmerzen.
  • BLÄSSE

    Kleine, regelmässig wiederkehrende, genau begrenzte, empfindliche, selbstheilende Wundbildungen in der Mundschleimhaut, welche mit Abständen auftreten und 7 - 10 Tage dauern. Meist verursacht durch eine Viren- oder Bakterieninfektion.
  • BLEIVERGIFTUNG

    Blei ist ein wohlbekanntes Schwermetall, welches schon seit längst vergangenen Tagen zu vielen verschiedenen Zwecken angewandt wird. Blei ist unglaublich giftig und löst sowohl physische als auch mentale Schäden aus.
  • BLUTDRUCKLEIDEN

    Der Blutdruck steigt oft mit dem Alter. Trotzdem kann ein 70-jähriger einen stark erhöhten Blutdruck - verglichen mit dem "normalen" Blutdruck von 120/80 - umgehen, besonders wenn der Betroffene nicht raucht, wenig Stress hat und sich richtig ernährt.
  • BLUTMANGEL

    Anämie, Blutmangel kann mehr als nur Eisenmangel sein, obwohl dies die häufigste Ursache für Anämie ist. Die Symptome sind u.a. Müdigkeit, Blässe, niedriger Blutdruck, Krämpfe und häufiges Schwarzwerden vor den Augen.
  • BLUTPARASITEN

    Mikroskopische Tiere wie z.B. Würmer, Amöben und Milben, die in den menschlichen Darm, das Blut und die Leber eindringen, um sich dort niederzulassen. Ursache für eine Reihe gefährlicher Krankheiten wie Malaria und die Schlafkrankheit.
  • BLUTPFROPF GENERELL

    Auch Thrombosen genannt. Können Klumpen getrockneten Blutes, Aderverkalkung, Fett, Luftblasen oder Framdkörper sein, die die Ader verstopfen. Kann an einer anderen Stelle gebildet sein, als wo dieser Pfropf sich festsetzt.
  • BLUTVERGIFTUNG

    Ein Zustand mit Empfindlichkeit oder Schmerz, Schwellungen, Rötungen, evt. Fieber und eine beinträchtigte Funktion der betroffenen Stelle. Kann die Folge von Infektionen durch Mikroorganismen oder Überbelastung aufgrund längerer einseitiger Arbeit sein
  • BORRELIOSE

    Die Holzbockzecke ist ein Parasit, der einen mit Bakterien wie Borrelia und Ehrlichia anstecken kann. Sowohl Mensch als Tier wird angegriffen. Das Risiko, sich bei einem Waldspaziergang zu infizieren, ist in den letzten 20 Jahren gestiegen.
  • BRAND, FEUCHTER - GANGRÄN

    Gewebetod verursacht durch niedrige oder gar keine Blutzufuhr. In Verbindung mit Kreislaufkrankheiten, Aderverkalkung, physischen Schäden und Erfrierungen. Unbehandelt bilden sich Narben, Fäule, Kälte, Schwärze und oft Infektionen. Blutvergiftung!
  • BRANDWUNDEN

    Verschiedene Formen von Gewebebeschädigungen. Kann die Folge äußerer Einwirkungen wie Schläge, Druck, Stiche, Verbrennung, Strahlung oder Ätzung sowie verschieder Krankheiten und Mangelerscheinungen sein.
  • BRONCHITIS - ASTHMATISCHE BRONCHITIS

    Bronchitis ist ein Entzündungszustand, der von Mikroorganismen oder anderen Reizungen auf der Schleimhaut der Bronchien verursacht werden kann. Oft nur vorübergehend, kann aber auch zur chronischen Bronchitis werden.
  • BRUSTKREBS

    Brustkrebs ist eine Bezeichnung für einen Krebsknoten, die meist in den Milchtransportwegen oder in den Milchdrüsen entstehen. Die Krankheit bricht meist bei Frauen aus, kann aber auch bei Männern auftreten.
  • BULIMIE

    Krankhafte Angst vor dem Fett werden und eine gestörte Selbstauffassung, welche oft an Anorexie geknüpft ist. Der/die Betroffene isst ungehemmt, bricht das Essen wieder hoch oder nimmt Abführmittel oder harntreibende Medizin.