Acker-Schachtelhalm, Zinnkraut Equisetum arvense

Wird besonders gegen Knochenschwund, Haarausfall, brüchige Nägel und bei problematischer Haut verwendet. Auch zur Reinigung der Nieren und zur Erhöhung der Harnmenge verwendet und hilfreich bei Entzündungen der Harnleiter. Siehe auch Silizium (Si).

Es hat sich gezeigt, dass Acker-Schachtelhalm, auch Zinnkraut genannt, das Mineral Silizium (Kiesel) beinhaltet, welches der Körper zum Stärken des Bindegewebes, der Haut, der Knochen, der Nägel und der Schleimhäute braucht.

Je älter man ist, und desto niedriger das Östrogenniveau im Blut ist, desto schwerer kann man Silizium im Körper aufnehmen. Es schaut jedoch so aus, als ob der Körper Silizium leichter in der Form aufnehmen kann, wie es im Acker-Schachtelhalm vorhanden ist, und zwar in Form von Monosiliziumsäure.

Außer Silizium enthält Acker-Schachtelhalm auch Selen, welche zusammen die Durchblutung der Kopfhaut verstärken können, womit das Haarwachstum gefördert wird. Acker-Schachtelhalm-Kräutertee kann eine nierenreinigende Wirkung haben. Der Tee muss 20 Minuten kochen um sein Siliziumgehalt freizugeben.

Hinweis
Eine Einnahme über längere Zeit kann den Verdauungskanal irritieren. Halten Sie nach sechs Wochen der Einnahme eine Pause.

Äußerliche Anwendung
Kann als Umschlag um Blutungen zu stoppen und um die Wundheilung zu fördern angewendet werden.