Gesundheitsprodukte

  1. A
  2. Ä
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. Ö
  18. P
  19. Q
  20. R
  21. S
  22. T
  23. U
  24. Ü
  25. V
  26. W
  27. X
  28. Y
  29. Z
  • MACA - LEPIDIUM MEYENII

    Auch peruanischer Ginseng genannt. Diese Wurzelknolle wird sowohl als Reizmittel, um die Fertilität zu steigern und die Sexlust zu erhöhen angewandt. Ihm werden auch andere heilende Eigenschaften zugeschrieben, ist aber als Aphrodisikum am besten bekannt.
  • MÄDESÜß - FILIPENDULA ULMARIA

    Magenwunden, zu viel Magensäure, Magenkatarr, Halsbrand, Übelkeit, Diarrhö besonders bei Kindern. Wirkt gegen Gichtschmerzen. Nachthusten bei Asthmapatienten.
  • MAGNESIUM - MAGNIUM (MG)

    Ist beteiligt an vielen lebenswichtigen Prozessen im Körper. Notwendig für die Enzymbildung, Stoffwechselfunktionen und die Säure-Base-Balance. Vielleicht das Wichtigste aller Mineralien. Viele leiden unter Calciummangel.
  • MANGAN (MN)

    Wichtigstes Spurenmineral. Beeinflußt das normale Wachstum und das Instandhalten des Zentralen Nervensystem. Geht als Co-Enzym in die Energieproduktion, Knorpelbildung und in die weiblichen Hormone ein. Notwendig zur Nutzung von den Vitaminen B, C und E.
  • MARIENDISTEL - SILYBUM MARIANUM

    Schützt und heilt Leberzellen von Giftstoffen, fördert die Verdauung, ist gallentreibend. Wirkt sowohl vorbeugend als auch in akuten Fällen gegen Gallenblasenbeschwerden, erhöhten Cholesterin, Psoriasis, Leberentzündung, Gelbsucht und Allergien.
  • MÄUSEDORN - RUSCUS ACULEATUS

    Hilft gegen Entzündungszustände. Wirksam gegen Gicht, Kreislaufprobleme, Hämorrhoiden und Krampfadern. Stärkt außerdem die Nieren und die Blase. Gegen Krämpfe in Beinen, Arterienverstopfung und Gelbsucht.
  • MELATONIN

    Hormon und Antioxidant, das in der Zirbeldrüse, der Epiphyse, hergestellt wird. Die Mengen variieren je nach Licht. Das Hormon hat u.a. Einfluß auf den Tagesrythmus des Körpers; ein Zuschuß kann die "innere Uhr des Gehirns" stören. Gut gegen Jetlag.
  • MICROHYDRIN - SILICAHYDRID

    Microhydrin basiert auf einer Silizium-Wasserstoffverbindung, Silicahydrid. Der Stoff ist basisch und stark antioxidantisch. Versuche haben gezeigt, daß Microhydrin den Körper gegen freie Radikale schützt.
  • MILCHSÄUREBAKTERIEN - PROBIOTIKA

    Sind normal im Magen-Darm, Haut und Schleimhäute zu finden, wo sie schädliche Mikroorganismen in Schach halten. Durch Antibiotika wird die Darmflora zerstört, die mit Milchsäurebakterien wieder aufgebaut werden kann.
  • MILCHSERUMKONZENTRAT

    Nebenprodukt bei der Käseproduktion. Flüssig, eingedickt oder als Pulver. Hilft bei Verdauungsbeschwerden und Säureüberschuss im Körper. Wirkt Magensäure- und Blutzuckerregulierend. Äußerlich gegen Pilzinfektionen und verschiedene Hautleiden eingesetzt.
  • MINERALE GENERELL

    Wird je nach der Menge, die der Körper benötigt, in Makrominerale, Spurenminerale und Mikrominerale eingeteilt. Mineralien werden in Form von Grundstoffsalzen in unserer Nahrung aufgenommen, und die meisten sind so biologisch wichtig wie Vitamine.
  • MODIFIZIERTES ZITRUSPECTIN - MZP

    Angewandt bei ernährungsbedingter Anhäufung von Schwermetallen.
  • MOLYBDÄN (MO)

    Das Spurenelement Molybdän geht in die Bildung von Vitamin B12 und einiger Enzyme ein, die für den Umbau von Fett, Harnnsäure und Schwefel wichtig sind.
  • MÖNCHSPFEFFER - VITEX AGNUS CASTUS

    Heißt auch Keuschlamm. Hormonregulierend, gegen die ausbleibende oder schmerzvolle Monatsblutung, bei zu kurzem oder zu langem Zyklus, wirkt PMS entgegen. Lindernt bei allen Symptomen vor der Menstruation: Migräne, spannenden Brüsten und Hautproblemen.
  • MÖNCHSPFEFFER KOMPLEX - VITEX COMPOUND

    Kräutermischung gegen PMS und Klimakterienprobleme, das für die Frauen und ihre Umgebung eine wahre Hölle sein kann: Launisches, depressives und aggressives Verhalten oder eine solche Stimmung kann allmonatlich der Fall sein.
  • MSM - METHYLSULFONYLMETHAN

    Eine natürlich vorkommende Schwefelverbindung, die in allen Tieren und Pflanzen existiert. Eine populäre Nahrungsmittelergänzung, die in immer größeren Umfang verwendet wird. Gut für die Gelenke sowie Haut , Haar und Nägel.
  • MUIRA PUAMA - PTYCHOPETALUM OLACOIDES

    Auch Potenzholz genannt. Die Rinde diese Baumes hat eine lange Tradition als Aphrodisiakum. Dh., dass es zum erhöhen der sexuellen Lust und Ausdauer benutzt wird. Außerdem gegen Magen-Darmbeschwerden, Gicht- und Menstruationsschmerzen angewandt.
  • MULTIVITAMIN-MINERALIEN

    Vitamine sind lebenswichtige organische Stoffe, die der Körper nicht selbst bilden kann, weshalb wir sie durch die Nahrung aufnehmen müssen. Vitamine werden in zwei Gruppen eingeteilt: Die wasserlöslichen und die fettlöslichen Vitamine.